BVMed begrüßt Koalitionsvertrag

In einer Pressemitteilung hat sich der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) positiv zu den Plänen der neuen Regierungskoalition zu Umstrukturierungen im Gesundheitswesen geäußert.

  • Marianne Heukenkamp
  • geschrieben am: 27.10.2009
  • Autor: M. Heukenkamp
  • gelesen: 2437 mal

„Gut für die Versorgung von Patienten mit moderner Medizintechnologie“

Die von der Koalition vorgesehene Stärkung des Wettbewerbes um Qualität, Preise und beste Versorgung der Patienten sei förderlich für eine hochwertige, innovative Krankenhausversorgung und für die Innovationsbereitschaft der medizintechnischen Unternehmen in Deutschland. So werde im Koalitionsvertrag  auch ausdrücklich betont, dass deren Innovationskraft gestärkt werden solle.

Die Entkopplung der Arbeitskosten von den Krankheitskosten durch Einfrieren des Arbeitgeberbeitrages wird vom BVMed als richtiger Schritt gewertet.

Der BVMed vertritt nach eigenen Angaben als Wirtschaftsverband über 220 Industrie- und Handelsunternehmen der Medizintechnologiebranche der Medizintechnologiebranche.