VDI- und eurom-Abendveranstaltung zum Thema „Vertrieb und Zukunft von Medizintechnik“

Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und das Europäische Forschungszentrum für Business-to-Business Management (eurom) laden am 1. Juni im Zusammenhang mit dem VDI-Vertriebstag 2010 zu einer sog. Vertriebssoirée nach Bochum.

  • Marianne Heukenkamp
  • geschrieben am: 17.05.2010
  • Autor: M. Heukenkamp
  • gelesen: 2689 mal

Neue Wege und Formen des Vertriebs zu finden und zu entwickeln, ist von zentraler Bedeutung für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen. Für Medizintechnologie-Unternehmen stellen sich dabei eine ganze Reihe von Fragen: Wie nutzt man das Internet effektiv (Stichwort Online-Marketing)? Wie informiert man Patienten über neue Technologien/Innovationen (Stichwort Patientenmarketing)? Wie erreicht man die Entscheider in den Krankenhäusern?

Fragen des technischen Vertriebs im Zentrum

Der VDI und das Europäischen Forschungszentrum für Business-to-Business Management (eurom) rücken auf der Vertriebssoirée – ein neuer Rahmen für Austausch und Kommunikation – den technischen Vertrieb in den Mittelpunkt des Interesses. Geladen zur Veranstaltung, die von 16:30 bis 20:00 Uhr dauert, ist z.B. ein Experte vom Industrieverband SPECTARIS (Deutscher Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien e.V.), der zum Thema „Kundenorientiertes Innovationsmanagement in der Medizintechnik“ referieren wird. Der Leiter des VDI-Fachbereichs Technischer Vertrieb und Produktmanagement“, Ing. Helmut Müller, wird gemeinsam mit dem klinischen Direktor des Grönemeyer Instituts für MikroTherapie, Dr. med. Alexander Beck, über  „Marketing in der Versorgungskette: Medizintechnik - Arzt - Patient?“ sprechen. Des Weiteren sind eine Podiumsdiskussion und ein sog. Szenario-Workshop „Zukunft der Kunden-Lieferantenbeziehungen in der Medizintechnik“ geplant, in dem über all die möglichen Veränderungen im Bereich der Gesundheitswirtschaft (Technologien, Entwicklungstendenzen, politische Fragen) diskutiert werden soll. Eine aktive Beteiligung der Teilnehmer ist willkommen, ihre Erfahrungen und Meinungen werden in das Zukunftsszenario, das der VDI für die Gesundheitsbranche entwirft, einfließen.

Das genaue Veranstaltungsprogramm ist auf der VDI-Site zum Vertriebstag nachzulesen.

Anmeldungen sind online möglich. Der Teilnehmerbetrag liegt bei 80 Euro.