Ultraschall-Neuheiten auf der MEDICA

Zu den auf der MEDICA vorgestellten Ultraschall-Neuheiten zählen die Mini-Ultraschallsonde microTee von Philips und das neue kompakte Ultraschallsystem Venue 40 von GE Healthcare.

  • Marianne Heukenkamp
  • geschrieben am: 20.11.2009
  • Autor: M. Heukenkamp
  • gelesen: 2818 mal

Miniatur-Ultraschallsonde

Der niederländische Medizingerätekonzern Philips präsentiert auf der MEDICA die im Durchmesser nur 7,5 mm große Ultraschallsonde microTee. Sie ist besonders geeignet für den Einsatz bei Herzoperationen an den kleinsten Patienten, den Babys. Die Sonde kann von ihnen verschluckt werden und liefert dann aus dem Körperinneren Ultraschallsignale, mit deren Hilfe der Verlauf der OP in Echtzeit überwacht werden kann.

Kompaktes Ultraschallsystem

GE Healthcare hingegen bewegt sich in größeren Dimensionen. Der Medizinsparte des amerikanischen Unternehmens stellt seine neue entwickelte VenueTM Ultraschall-Produktlinie Venue 40 vor, die nach Angaben des Unternehmens speziell für Ultraschall-"Point-of-Care"-Anwendungen entwickelt worden ist. D.h. sie ist gedacht für Ärzte, die schnell, vor Ort und in unmittelbarer Nähe zum Patienten Ultraschalldiagnostik machen wollen. Ein Beispiel für eine solche Anwendung ist die Führung von interventionellen Eingriffen, also die ultraschallbildgestützte Begleitung von Operationen.

Nach Ansicht von GE Healthcare ist das kompakte Gerät besonders einfach und intuitiv zu bedienen und unaufwändig zu reinigen. Es gibt fünf verschiedene Geräteversionen, die je für bestimmte Eingriffe und Untersuchungen geeignet sind.