Software-Neuheit für den Brustultraschall

Das Gesundheitsunternehmen Siemens Healthcare hat seine neue Software-Applikation Syngo Ultrasound Breast Analysis präsentiert.

  • Marianne Heukenkamp
  • geschrieben am: 13.12.2012
  • Autor: M. Heukenkamp
  • gelesen: 3571 mal

Mit der neuen Software-Applikation
Syngo Ultrasound Breast Analysis von
Siemens Healthcare lassen sich Bilder,
Volumendarstellungen und Videoclips offline
darstellen, die mit den Ultraschallsystemen

Acuson S2000 Automated Breast Volume Scanner (ABVS)
und Acuson S2000 aufgenommen wurden.
© Siemens

Wie das Unternehmen mitteilte, handelt es sich bei der Syngo Ultrasound Breast Analysis um eine Auswertungssoftware, mit deren Hilfe Bilder, Volumendarstellungen und Videoclips offline dargestellt und ausgewertet werden können.

Mammasonografie als Ergänzung zur Röntgen-Mammografie

Mit der Weiterentwicklung der Ultraschalldiagnostik hat sich die Mammsonografie in den vergangenen Jahren als wichtige Ergänzung zur Röntgen-Mammografie etabliert. Ihre großen Vorzüge sind:

  • das Verfahren ist nicht invasiv und frei von schädigenden Nebenwirkungen
  • niedergelassene Gynäkologinnen und Gynäkologen verfügen in aller Regel über ein Ultraschallgerät, mit dem sie bei einem Tastbefund eine sofortige Untersuchung vornehmen können
  • bei dichtem Brustgewebe, das in der Mammografie nicht genau dargstellt werden kann, liefert die Sonografie aussagekräftigere Bilder

Sonografie braucht Erfahrung für die Auswertung

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) nicht müde wird zu betonen, braucht die Auswertung von Ultraschallbildern ausgebildete und erfahrene Fachleute. Zusätzlich kann die Befundung unterstützt werden durch Auswertungshilfen. Eine solche stellt Siemens Healthcare, ein großer Anbieter von Ultraschallgeräten, mit seiner neuen Software Syngo Ultrasound Breast Analysis zur Verfügung.

Erleichterung für Analyse und Bildauswertung

Wie das Unternehmen in seiner Präsentation schreibt, wurde die Software eigens für die Erleichterung der Analyse und Auswertung von zwei- und dreidimensionalen Daten aus Brustuntersuchungen entwickelt. Dazu bietet sie spezielle Funktionen für die Bildauswertung, die im Ergebnis standardisierte Auswertungen liefert, was die Kommunikation zwischen den Ärzten vereinfachen und beschleunigen soll. Weiterhin besteht die Möglichkeit, DICOM-Daten (DICOM = Digital Imaging and Communications in Medicine) zu importieren, so dass weitere Informationen aus anderen Untersuchungen zum Vergleich herangezogen werden können.

Flexible Lösungen

Syngo Ultrasound Breast Analysis kann für die Auswertung der Bilder, die auf den Ultraschallsystemen Acuson S2000 Automated Breast Volume Scanner (ABVS) und Acuson S2000 von Siemens aufgezeichnet wurden, verwendet werden. Dabei ist es möglich, die Software auf unterschiedlichsten Hardwarelösungen zu installieren, vom Laptop oder Arbeitsplatzrechner bis zum Bildarchivierungs- und Kommunikationssystem (PACS) einer Einrichtung. Das klinische Personal kann die Bilder auch offline auf anderen Rechnern analysieren, was zu einer Vereinfachung der Arbeitsabläufe beitragen kann.