Siemens vorsichtig im Aufwind

Der Münchner Konzern hat gestern die vorläufigen Zahlen des dritten Quartals seines Geschäftsjahres vorgelegt: Rekordergebnis in den Kernsektoren Industrie, Energie und Medizintechnik sowie Auftragsboom.

  • Marianne Heukenkamp
  • geschrieben am: 30.07.2010
  • Autor: M. Heukenkamp
  • gelesen: 2447 mal

Die hohe Zahl der Aufträge (22% Zuwachs) vor allem aus den USA und aus Deutschland wird als Zeichen der wirtschaftlichen Erholung in den Industrieländern gewertet. Der Gewinn stieg um insgesamt 40% an, der Beitrag von Siemens Healthcare (Medizintechnik) dazu lag im zweistelligen Bereich, der Umsatz in dieser Sparte ist um 10% gewachsen. Der Gesamtgewinn des Konzerns wuchs um 9% auf 1,4 Mrd. Euro. Trotz dieser erfreulichen Entwicklung bleibt Siemens aufgrund der stagnierenden oder negativen Zahlen aus den ersten beiden Quartalen des Geschäftsjahres bei seiner Prognose von knapp 77 Mrd. Euro Umsatz und einem Gewinnminus im einstelligen Bereich.