Siemens Healthcare verkauft bildgebende Diagnostik an den Irak

Die Medizintechniksparte des Konzerns soll ca. 100 irakische Krankenhäuser mit modernen bildgebenden Systemen ausstatten. Auftragsvolumen: 70. Mio. Dollar (50 Mio. Euro).

  • Marianne Heukenkamp
  • geschrieben am: 09.02.2010
  • Autor: M. Heukenkamp
  • gelesen: 4413 mal

Siemens bedeutender Auftragnehmer im Irak

In der Siemens Presse-Erklärung zum Vertragsabschluss heißt es,  ein wesentlicher Teil des Auftrags werde in der Lieferung von Magnetresonanz- und Computertomographen, mobilen Röntgengeräten und Mammographiesystemen bestehen. Außerdem sei ein Service-Vertrag über 5 Jahre Teil des Vertrages.

Im Dezember schon konnte der Konzern bekannt geben, dass er mit einem Auftrag in Höhe von ca. 1,5 Mrd. Euro am Ausbau der Stromversorgung im Irak beteiligt sein werde. Siemens liefert Komponenten für Gaskraftwerke in das Land. Im Jahre 2004 hatte der Konzern den Auftrag erhalten, im Norden des Irak ein Mobilfunknetz aufzubauen.

Siemens ist das einzige deutsche Unternehmen, das in erwähnenswerter Größenordnung im Irak tätig ist.