Philips-Medizintechnik im Plus

Der niederländische Elektronikkonzern Philips hat seine Bilanz für das zweite Quartal vorgelegt: am Umsatzplus von insgesamt 12% ist die Medizinsparte mit 4% Umsatzzuwachs beteiligt.

  • Marianne Heukenkamp
  • geschrieben am: 20.07.2010
  • Autor: M. Heukenkamp
  • gelesen: 2527 mal

Philips hat im vergangenen Jahr seinen Konzernumbau abgeschlossen und beginnt nun von effektiveren und sparsameren Strukturen zu profitieren. Die Umstrukturierung war unternommen worden, nachdem Philips in den vergangenen Jahren deutliche Gewinneinbrüche hatte hinnehmen müssen. Das nun vorgelegte positive Ergebnis ist aber auch auf die Wiederbelebung der Wirtschaft und des Konsums zurückzuführen.

Die Medizintechnik gehört zu den umsatzstarken Breichen der Konzerns. Die 4% Zuwachs wurden vor allem in den sog. Schwellenländern erzielt, in Nordamerika stagnierte die Entwicklung.