Medizintechnik-Förderung für innovative KMU

Der Bundesverband Medizintechnologie e.V. (BVMed) weist noch einmal auf die neue Förderung für forschungsaktive Medtech-KMU hin und empfiehlt Antragstellern, die Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes in Anspruch zu nehmen.

  • Marianne Heukenkamp
  • geschrieben am: 02.08.2011
  • Autor: M. Heukenkamp
  • gelesen: 2923 mal

Auf der Zukunftskonferenz Medizintechnik, die am 20. und 21. Juni in Berlin stattfand, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bekannt gegeben, dass es mit der neuen Fördermaßnahme „KMU-innovativ – Medizintechnik“ mittelständische Medizintechnik-Unternehmen gezielter fördern wolle. Ziel sei es, so erklärt der BVMed dazu, „den Weg vom Machbarkeitsnachweis einer Idee bis zu einem medizinisch nutzbaren und wirtschaftlich umsetzbaren Produkt zu beschleunigen, Innovationsbarrieren zu überwinden und Synergien durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu schaffen“. In diesem Jahr müssen interessierte Firmen sich bis zum 15. Oktober beworben haben.