Maquet und Aesculap gehen im Vertrieb gemeinsame Wege

Laut einer Pressemitteilung gehen Maquet Surgical Workplaces und Aesculap eine Vertriebspartnerschaft ein. Ziel der Kooperation sei es, ihre Expertisen zu bündeln und dadurch umfassende OP-Integrationslösungen für die Endoskopie anbieten zu können.

  • Gordon Böhme
  • geschrieben am: 25.01.2013
  • Autor: Gordon Böhme (yellowmed)
  • gelesen: 251026 mal

Maquet und Aesculap kooperieren
Tegris User Interface - Tegris Benutzeroberfläche

Rastatt, Deutschland, 25. Januar 2013 - OP-Säle von heute zeichnen sich durch eine hohe Komplexität durch das Zusammenspiel einer vielzahl an Geräten unterschiedlichster Hersteller aus, die von den OP-Teams eigenständig gesteuertund bedient werden müssen.

Maquet bietet von Kameras über Monitore bis hin zu OP-Tischen und Beleuchtungssystemen seit 2006  Lösungen für die Integration im OP-Bereich an. Hinzu kommt die Integration von Aesculap-Endoskopiegeräten.

Durch die Kooperation mit Aesculap ist man dem Ziel der zentralen Kontrolle aller Systeme im OP einen weiteren Schritt näher gekommen. Die Kooperation ermöglicht es Kunden, alle wichtigen Parameter der Aesculap Endoskopiegeräte von der zentralen Steuereinheit Tegris zu steuern – ohne Veränderungen am Gerät vornehmen zu müssen“, erläutert Markus Medart, President Surgical Workplaces Maquet GmbH.

Die Entwicklung der Aesculap-Produkte zielt auf Qualität und Funktionalität, die den Verlauf eines chirurgischen Eingriffs auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten positiv beeinflussen. Die moderne und intelligente Schnittstelle für eine Tegris OP-Integration unterstreicht dies einmal mehr und macht die Aesculap-Gerätetechnik nun auch im OP der Zukunft verfügbar“, erläutert Hans-Peter Welsch, Aesculap Senior Vice President Global Marketing.

Auf der Arab Health vom 28. bis 31. Januar 2013 in Dubai wird das erste mal das gesamte Leistungsspektrum, welches aus der Kooperation mit Aesculap resultiert, erstmals  vorgestellt.