Kommunikation mit Patienten gewinnt zunehmend an Bedeutung für MedTech-Unternehmen

Am 9. und 10. Juni veranstaltet der BVMed seinen 6. MedTech-Kommunikationskongress unter dem Thema „Neue Wege in der Patientenkommunikation durch interaktive Instrumente“.

  • Marianne Heukenkamp
  • geschrieben am: 11.05.2010
  • Autor: M. Heukenkamp
  • gelesen: 3281 mal

Vorteile innovativer Medizintechnik kommunizieren

Die Veranstaltung des Bundesverbandes Medizintechnologie e.V. (BVMed) rückt den Patienten als Mitentscheider in den Mittelpunkt: Je informierter Patienten sind, desto stärker können sie die Anwendung neuer Verfahren und Medizintechnikprodukte einfordern und auf diese Weise eine nicht zu unterschätzende Rolle bei Entscheidungen über die Anschaffung innovativer Geräte und Produkte spielen. Nach Auffassung der Veranstalter des Kongresses tun Unternehmen aus der Medizintechnik-Branche gut daran, sich offensiver als bisher an die Öffentlichkeit und damit an die Patienten zu wenden, innovative Medizintechnik vorzustellen und auf ihre Möglichkeiten und Vorteile zu verweisen. Denn: nur was bekannt ist, kann auch gewünscht oder gefordert werden.

Möglichkeiten des Patientenmarketings kennen lernen

Welche neuen Wege stehen Unternehmen der Medtech-Branche für  Patientenkommunikation und -marketing offen? Ein Beispiel: das Internet. Online-Kommunikation bietet neue Chancen, Menschen zu erreichen und sogar – per interaktiver Kommunikation –,  mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Konferenzziel ist es, den Teilnehmern „durch Hintergrundinformationen und Praxisbeispiele die Frage beantworten, mit welchen Strategien und Kommunikationsinstrumenten der ‘informierte Patient’ der Zukunft erreicht werden kann“.

Eine Teilnahme am Kongress kostet 495 Euro, Tagungsort ist Frankfurt/M. Das Tagungsprogramm ist auf der Homepage des BVMed veröffentlicht. Anmeldungen können online vorgenommen werden.