Hochschule Offenburg startet Studiengang Medizintechnik zum WS 2010/2011

Mit der Hochschule Offenburg schließt sich eine weitere deutsche Hochschule dem Trend an und richtet einen neuen Studiengang Medizintechnik ein.

  • Marianne Heukenkamp
  • geschrieben am: 09.03.2010
  • Autor: M. Heukenkamp
  • gelesen: 18802 mal

Peter-Osypka-Stiftung macht Studiengang möglich

Die Stiftung des erfolgreichen Medizintechnik-Unternehmers Peter Osypka aus Rheinfelden-Herten bietet der Hochschule finanziellen Rückhalt bei der Einrichtung des neuen Studienganges. Peter Osypka selbst, dessen Medizintechnik-Firma Produkte für den Bereich Kardiologie herstellt, wird im WS 2010/211 eine Vorlesung zum Thema „Die elektrische Stimulation des Herzens“ halten.

Etliche Kliniken der Region haben  Interesse an einer Zusammenarbeit mit der Hochschule bekundet, um die Praxisbezogenheit der Ausbildung zu gewährleisten.

Als Studienschwerpunkte werden Medizinelektronik, TeleMonitoring, Medizininformatik und Navigation genannt. Der Bachelor-Studiengang wird an der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik verortet.