Gute Stimmung in der Medizintechnik-Branche

Der Bundesverband Medizintechnologie e.V. (BVMed) befragte 110 MedTech-Unternehmen: die Branche zeigt sich vorsichtig optimistisch.

  • Marianne Heukenkamp
  • geschrieben am: 04.11.2009
  • Autor: M. Heukenkamp
  • gelesen: 2749 mal

Gut durch die Wirtschaftskrise

Der BVMed stellt die Ergebnisse seiner Herbstumfrage  auf seinem 10. Medienseminar „Die MedTech-Branche in der neuen Legislaturperiode“ am 4. November 2009 in Berlin vor. Wichtigstes Ergebnis: die Branche ist trotz der Wirtschaftskrise um 4% gewachsen und hat neue Arbeitsplätze geschaffen. Die Stimmung hat sich gegenüber dem Frühjahr verbessert, und viele Unternehmen erwarten von der neuen Bundesregierung zum einen eine stärkere Wettbewerbsorientierung und zum anderen die Unterstützung einer schnelleren Einführung von innovativer Medizintechnik in Praxen und Krankenhäusern.
Für das kommende Jahr sind die Prognosen der Unternehmen allerdings getrübt. Die Absatzsituation im Inland könnte sich aufgrund der Mittelbeschränkung im Gesundheitsfonds verschlechtern.

Orientierung auf Qualitätsprodukte gefordert

Besonders wichtig ist den befragten Unternehmen die Förderung innovativer und qualitativ hochwertiger Medizintechnik. Im Gesundheitswesen müsse die Qualität der Patientenversorgung unbedingten Vorrang vor der Preisfrage haben.