Geprüfte Medizintechnik – Zwick/Roell mit erweitertem Angebot

Die Ulmer Firma Zwick/Roell, die Material- und Bauteilprüfung für verschiedene Bereiche der industriellen Produktion anbietet, verzeichnete in den letzten vier Jahren eine Verdopplung des Auftragsvolumens im Bereich Medizintechnik.

  • Marianne Heukenkamp
  • geschrieben am: 28.07.2009
  • Autor: M. Heukenkamp
  • gelesen: 2137 mal

Am 22.Juli 2009 veranstaltete das Unternehmen daher ein Symposium zum Thema "Prüfungen in der Medizintechnik", um über die neuesten Entwicklungen, Trends und Prüfmethoden zu informieren.

In der Medizintechnik bietet Zwick/Roell Prüfungvorrichtungen von kompletten Therapiesystemen, chirurgischen Instrumenten und von Verbandsmaterialien an.

Bei Zwick/Roell findet man z.B. Biegevorrichtungen, die die Biegefähigkeit von medizinischen Schläuchen (z.B. von Kathetern) prüfen oder Prüfmaschinen, die die Festigkeit von Edelstahl, hochfesten Stählen und Titanlegierungen testen.

Qualitätssicherung spielt in der Medizintechnik eine hervorragende Rolle. Der Innovationsdruck in diesem Bereich ist hoch und ständig gelangen neue Geräte auf den Markt. Vor einem Einsatz am Patienten müssen sie in jedem Falle geprüft werden, ob sie den hohen Belastungen und Sicherheitsanforderungen z.B. im Krankenhausbetrieb gerecht werden.