Exportbilanz für Medizintechnik im 1. Halbjahr 2009 verschlechtert

Das Statistische Bundesamt teilte im Vorfeld der morgen beginnenden MEDICA mit, dass von Januar bis August 2009 die Ausfuhr an Medizintechnik gegenüber dem Vorjahr um 2,5% zurückgegangen ist.

  • Marianne Heukenkamp
  • geschrieben am: 17.11.2009
  • Autor: M. heukenkamp
  • gelesen: 2272 mal

Sinkende Ausfuhren, steigende Einfuhren

Auch wenn die Export-Import-Bilanz insgesamt positiv ist, so sind doch im 1 Halbjahr 2009 die Ausfuhren gesunken – der Wert lag bei 8,6 Mrd. Euro – und die Einfuhren sind gestiegen auf einen Wert von 5,4 Mrd. Euro.

Haupthandelpartner sind nach wie vor die USA, dorthin ging auch der Großteil der Exporte und von dorther kamen die meisten Importe. Wichtigster Handelspartner in Europa für den Export ist Frankreich, für den Import die Schweiz.

Bildgebende Diagnostik besonders nachgefragt

Hohes Interesse bestand an Röntgen- und MRT-Technik aus Deutschland. Der Ausfuhrwert betrug im genannten Zeitraum 1,3 Mrd. Euro.